Billing Export (Schweiz)

Im medavis RIS erstellen Sie Rechnungen und Mahnungen ausgesprochen schnell und komfortabel. In Verbindung mit dem Abrechnungsmodul und der vorkonfigurierten Verknüpfung mit den passenden TARMED-Tarifziffern generiert das System nahezu vollautomatisch die Abrechnung und führt eine Regelprüfung durch. Die Abrechnungskraft muss die fertige Rechnung lediglich prüfen.

Die Rechnungen können Sie entweder direkt an die Patienten schicken oder die Rechnungsdaten an Intermediäre wie MediData oder die Ärztekasse übergeben, die diese dann an die Versicherungen weiterreichen. Das ist zeitsparend, kostengünstig und reduziert die Anzahl der Mahnungen ebenso wie die Rückfragen von Versicherern. Gemäß den kantonalen Anschlussverträgen können Sie direkt mit den Versicherern abrechnen.

Dazu exportieren Sie mit dem Billing Exporter Ihre im medavis RIS erstellten Rechnungen und Mahnung im Format XML 4.3 und importieren Rückweisungen und Vorbescheide zu den versendeten Daten. Im Tiers Payant erfüllen Sie damit das Kriterium der „elektronischen Abrechnung“.

Billing Exporter mit MediData-Schnittstelle

Eine besonders sichere Datenübertragung und tiefe Integration bietet die Schnittstelle des Billing Exporters zur Leistungsabrechnung von MediData. Als MediData-Kunde stehen Ihnen im medavis RIS bzw. im Billing Exporter folgende Funktionalitäten zur Verfügung:

  • Export von im RIS erstellten Rechnungen und Mahnungen im Format XML 4.3
  • Verschlüsselte Datenübermittlung über gesicherte Verbindung zwischen Ihrer Praxis und dem MediData-Netz
  • Import von Rückweisungen und Vorbescheiden zu den versendeten Daten
  • Anzeige der Rückmeldungen im medavis RIS Abrechnungsmodul mit Verknüpfung zur Rechnung
  • Einfache Nachbereitung von Rechnungen, die vom Versicherer zurückgewiesen werden
  • Und noch ein Plus: Software und Handbuch in Deutsch, Englisch und Französisch

Vorteile

  • Weniger Arbeitsaufwand und Entlastung der Mitarbeiter
  • Geringere Administrativkosten
  • Weniger Mahnungen und unbezahlte Rechnungen
  • Weniger Debitorenverluste
  • Erhöhte Kundenzufriedenheit
  • Sicherer Datenaustausch

Voraussetzungen

  • Vereinbarung mit der Firma MediData zur Installation und Einrichtung des MediData-Netzes in der jeweils passenden Revision
  • MediData Box als zusätzliche Sicherheitsmaßnahme für den Zugang zum MediData-Netz
  • medavis RIS Modul Abrechnung (Tarmed)
  • medavis Billing Exporter mit Schnittstelle zum MediData-Netz ist installiert und konfiguriert

Neu: MediPort wird bis Oktober 2021 abgelöst durch das MediData-Netz

Ab dem Billing Exporter in der Version 2.16 steht die neue Schnittstelle zum MediData-Netz zur Verfügung. Sie profitieren damit von neuster Technologie und erhöhter Sicherheit mit verschlüsselter Datenübermittlung. Das bisherige Einlesen von Zertifikaten entfällt.

Wenn Sie bisher Mediport genutzt haben, übermitteln Sie Ihre Abrechnungsdaten nach der Umstellung wie gewohnt über den Billing Exporter. Hinzu kommen neue Funktionalitäten im Billing Exporter wie die Anzeige des Verarbeitungsstatus versendeter Dokumente, die Suche nach GLN der Versicherer im Teilnehmerverzeichnis und Benachrichtigungen z.B. zu unzustellbaren Transportaufträgen.

Damit Sie auf das MediData-Netz zugreifen können, erhalten Sie eine MediData Box: Dabei handelt es sich um eine neue Hardware, die sie mit geringem Aufwand selbst in Ihrer Praxis installieren. Die MediData Box dient als zusätzliche Sicherheitsmaßnahme für den Zugang zum MediData-Netz. Sie funktioniert unabhängig vom jeweiligen Betriebssystem und schützt Ihre Daten so optimal vor Cyberbedrohungen.

Falls Sie noch keinen Zugang zum MediData-Netz beantragt haben bzw. noch keine MediData Box haben, wenden Sie sich bitte direkt an die MediData AG unter 041 368 23 23 oder sales@medidata.ch.

Sie sind interessiert an unserem Angebot oder haben Fragen an uns?

Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren, wir sind gerne für Sie da.

 



    Felder mit * müssen ausgefüllt werden!