Elektronische Patientenakte

mit medavis sicher in die ePA – die ersten Radiologien erfüllen die technischen Voraussetzungen und konnten erfolgreich angebunden werden

Unser Beitrag zum Erfolg der ePA

Für die Einführung der elektronischen Patientenakte (ePA) ist die Radiologie von besonderer Bedeutung. Radiologische Einrichtungen erstellen täglich Hunderte von Befunden. Diese gehören genau zu den Informationen, die Patienten in ihrer elektronischen Patientenakte sicher gespeichert haben möchten.

Wir bei medavis haben uns daher bereits frühzeitig aktiv in den entsprechenden Gremien und bei der gematik an der Gestaltung der ePA beteiligt und Vorschläge eingebracht, die den Arbeitsablauf in der Radiologie berücksichtigen.

Als erster RIS-Anbieter haben wir das Bestätigungsverfahren der gematik für die ePA erfolgreich durchlaufen. Unsere Kunden sind damit ePA-ready und die ersten elektronischen Patientenakten wurden erfolgreich eingelesen.

Was ist die ePA?

Die elektronische Patientenakte (ePA) ist eine virtuelle Sammlung medizinischer Daten, die individuell für jeden gesetzlich Versicherten landesweit gespeichert wird. Als zentraler technologischer Hebel ermöglicht die ePA eine vernetzte Versorgung und so eine bessere Kooperation im Gesundheitswesen.

Die Einführung erfolgt in mehreren Stufen: Seit dem 1. Januar 2021 können alle gesetzlich Versicherten von ihrer Krankenkasse eine elektronische Patientenakte erhalten und verwalten. Zum 1.Juli 2021 müssen niedergelassene Ärztinnen und Ärzte in der Lage sein, die ePA zu nutzen und zu befüllen. In Krankenhäusern muss die ePA spätestens zum 1. Januar 2022 laufen.

Welche Vorteile bringt die ePA?

Die ePA trägt dazu bei, dass alle an einer Behandlung beteiligten Personen zeitnah auf die dafür notwendigen Informationen zugreifen können. Durch den Einblick in die Krankheitsvorgeschichte können Patienten auch bei einem Arztwechsel gezielter behandelt und Doppeluntersuchungen vermieden werden. Zusätzlich wird das Risiko fehlerhafter Informationen verringert.

Dank unserer Österreich-Projekte gut gewappnet für die ePA

medavis hat bereits durch die Anbindung des medavis RIS an die elektronische Gesundheitsakte in Österreich (ELGA) Erfahrungen gesammelt, die für uns bei der Umsetzung der ePA von großem Wert sind. ELGA ist konsequent unter Verwendung und Einhaltung von IHE und medizinischen Kommunikations- und Dokumentenstandards implementiert.

 

 

ePA FAQ

Hidden Toggle
Welche gesetzlichen Vorgaben müssen gemäß dem KBV-Anforderungskatalog erfüllt sein?

Nach § 341 Absatz 6 SGB V haben die an der vertragsärztlichen Versorgung teilnehmenden Leistungserbringer gegenüber den jeweils zuständigen Kassenärztlichen Vereinigungen nachzuweisen, dass sie über die für den Zugriff auf die elektronische Patientenakte erforderlichen Komponenten und Dienste verfügen (KBV-Anforderungskatalog). Dieser Nachweis erfolgt auf elektronischem Wege direkt im RIS.

Was beinhaltet die Lösung zur elektronischen Patientenakte bei medavis?

Die Integration der elektronischen Patientenakte (ePA) ermöglicht Ihnen mit Ihrer Praxis den einfachen Zugang zu untersuchungsrelevanten Daten Ihrer Patienten.
Neben dem Online-Zugriff auf die ePA beinhaltet das Modul auch das Herunterladen und Einstellen von Dokumenten, sowie die einfache Einbringung von Befunden in die ePA.
Der für die Erfüllung der gesetzlichen Voraussetzungen erforderliche Nachweis nach §341 Absatz 6 SGB V kann über das Modul erbracht und mit der Abrechnung übermittelt werden.

Wann steht das medavis Modul ePA zur Verfügung?

medavis hat, wie erwähnt, bereits die Zulassung der gematik erfolgreich erhalten. Folglich sind sie mit dem medavis RIS ab der kommenden Quartalsversion ePA-ready zum 30.06.2021.

Gibt es weitere Voraussetzungen für den Einsatz der ePA?

Neben der Erlaubnis der Patienten, auf Ihre elektronische Patientenakte zuzugreifen, benötigen Sie nun lediglich noch:

  • Das freigeschaltete Modul „ePA 1.0 – gematik elektronische Patientenakte“
  • Die Anbindung an die Telematikinfrastruktur in Ihrem medavis RIS (mit VSDM ist diese bereits gegeben)
  • SMC-B
  • einen Konnektor mit der Software Version PTV-4 (ggf. ist eine ePA-Lizenz vom Hersteller Ihres Konnektors erforderlich)
Benötige ich KIM für die ePA?

Nein, KIM ist für die erfolgreiche Anbindung und Teilnahme an der elektronischen Patientenakte nicht erforderlich, da die Kommunikation dieses Fachdienstes direkt über die TI erfolgt.

Der Dienst KIM ist für die sichere Kommunikation zwischen Leistungserbringern und daher nur für bestimmte TI-Anwendungen wie bspw. den Versand & Empfang von eArztbriefen erforderlich.
Mit der Anbindung an die Telematikinfrastruktur und dem medavis RIS Modul eArztbrief ist dies schon heute für Sie möglich.

Wo gibt es weiterführende Informationen zum Thema ePA?

Sie sind interessiert an unserem Angebot oder haben Fragen an uns?

Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren, wir sind gerne für Sie da.

 



    Felder mit * müssen ausgefüllt werden!

     

    TI Dienste mit medavis RIS

    KIM 1.0 (Kommunikation im Medizinwesen)

    KIM 1.0 (Kommunikation im Medizinwesen)

    KIM 1.0 (Kommunikation im Medizinwesen) Sichere Kommunikation in der TelematikinfrastrukturAls einer der ersten Anbieter hat medavis das Bestätigungsverfahren der gematik zum Kommunikationsdienst KIM erfolgreich durchlaufen. Mit dem eArztbrief und der elektronischen...

    read more
    Notfalldatenmanagement (NFDM) mit medavis RIS

    Notfalldatenmanagement (NFDM) mit medavis RIS

    Notfalldatenmanagement (NFDM) in der Telematikinfrastruktur (TI)Das Notfalldatenmanagement (NFDM) ist als eine der ersten medizinischen Anwendungen in der Telematikinfrastruktur (TI) vorgesehen. Hierbei sollen Ärzte notfallrelevante Informationen der elektronischen...

    read more
    VSDM mit TI

    VSDM mit TI

    Anbindung an die Telematikinfrastruktur (TI) und den Telematik-Dienst Versichertenstammdatenmanagement (VSDM)Die elektronisch Gesundheitkarte (eGK) muss mit der Einführung des Telematik Dienstes VSDM mit einem für die TI zertifizierten Kartenleser eingelesen werden....

    read more
    1-Click-Abrechnung

    1-Click-Abrechnung

    1-Click-Abrechnung für Ihre QuartalsabrechnungSchneller und sicherer Versand der Quartalsabrechnung mit der 1-Click-Abrechnung über KV-Connect Mit der 1-Click-Abrechnung von medavis sind Sie in der Lage, Ihre verschlüsselten Abrechnungsdaten zusammen mit allen...

    read more